Tibhar IV-L SGS Test [2024]: Besonderes Allroundholz

Modell Tibhar IV-L SGS
Typ Vollholz
Furniere 4 Ayous
Gewicht ca. 85-90g
Blattgröße 156x149 mm
Blattdicke 6,5 mm
Spielausrichtung Allround+
Geschwindigkeit
6.5
Kontrolle
9
Härte
3
Steifheit
5.5
Verarbeitung
9
Preis-Leistung
9
Sehr Gut
86 %
Januar 2024


Vorteile

  • Hohe Kontrolle
  • Besonderer Aufbau
  • Gute Qualität
  • Geringer Preis

Nachteile

  • Durch Sponge Grip System auch schlechtere Ballrückmeldung

Jetzt Preis prüfen

Das Tibhar IV-L SGS ist ein sehr interessantes Holz. Es ist die Weiterentwicklung des Tibhar IV-L und genau wie dieses ausschließlich aus 4 Furnieren Ayous zusammengebaut. An Schlägerblattform (etwas länger) und Griff wurden jedoch Änderungen vorgenommen. SGS steht für „Sponge Grip System“. Bei Tibhar gibt es verschiedene Hölzer mit diesen Griffen, welche zum Teil mit Schaumstoff überzogen sind.

Ich habe das Tibhar IV-L SGS Holz getestet und stelle euch in diesem Beitrag seine Eigenschaften und meine Meinung zu dem Holz vor!

Material und Furnieraufbau des Tibhar IV-L SGS

Das Besondere an dem Tibhar IV-L (SGS) ist der Furnieraufbau. Denn dieses Holz besteht nur aus 4 Schichten Ayous.

Tibhar IV-L SGS Furnieraufbau: 4 Schichten Ayous

Die Maße des Schlägerblattes des Tibhar IV-L sind 156×149 mm. Das Holz ist gut verarbeitet.

Tibhar IV-L SGS Schlägerblatt

Das normale Tibhar IV-L SGS habe ich nicht gespielt. Allerdings habe ich gelesen, dass dieses ein noch kürzeres Schlägerblatt hatte (153 x 150 mm). Insofern sind die neuen Maße „gewöhnlicher“. Einige Spieler hatten sich auch über das sehr kleine Schlägerblatt aufgeregt.

Aber nun zu der Abkürzung „SGS“. SGS steht für „Sponge Grip System“. Hölzer mit dieser Abkürzung haben einen Griff mit einem leicht flauschigen Schaumstoff in der Mitte sowohl auf der Vorhandseite als auch auf der Rückhandseite. Dieser soll die Vibrationen des Holzes reduzieren und auch den Schweiß der Hand aufnehmen. Auf jeden Fall fühlt sich das Holz durch diesen Schaumstoff anders an als andere Hölzer. Es ist ein eigenartiges Gefühl, was mir persönlich aber gefällt.

Griff des Tibhar IV-L SGS mit Schaumstoff

Angeblich sollen darüber hinaus weitere Änderungen an dem Griff vorgenommen worden sein. Da ich das „normale“ IV-L jedoch nicht gespielt habe, kann ich dazu leider nichts sagen.

Das Gewicht meines Exemplars mit konkavem Griff liegt bei rund 88 Gramm. Angegeben wird ein Gewichtsbereich von ca. 85-90 Gramm. Ich finde, das Gewicht fühlt sich recht ausbalanciert an, vielleicht mit leichter Tendenz in Richtung kopflastig.

Testverfahren

Ich habe das Tibhar IV-L SGS mit den Belägen Xiom Vega X (schwarz, 2,0 mm) und Donic Desto F3 Big Slam (rot, 20 mm) im Training getestet.

Spieleigenschaften des Tibhar IV-L SGS

Um es vorweg zu nehmen: Ich fand das Tibhar IV-L SGS sehr angenehm zu spielen und würde es auf jeden Fall Allroundspielern empfehlen.

Ich merkte deutlich, dass das Holz sehr wenig Vibrationen hat, deutlich weniger als andere Allround-Vollhölzer wie beispielsweise das Stiga Allround Classic. Mir persönlich gefällt das Holz auch deshalb sehr gut. Andererseits muss man aber auch sagen, dass die Ballrückmeldung dadurch schlechter ist, was z.B. für Anfänger von Nachteil sein kann. Das Holz spielt sich recht steif, hat aber ein weiches Anschlaggefühl und scheint trotz des recht steifen Gefühls viel Spin erzeugen zu können.

Das Tempo liegt für ein Allroundholz im eher gehobenen Bereich. Ich konnte ordentlich Druck erzeugen. Was mir aber besonders gefiel, war die Kontrolle und Präzision sowohl im aktiven als auch im passiven Spiel.

Sowohl die Kombination mit dem offensiv ausgerichteten, medium-harten Xiom Vega X als auch die Kombi mit dem extrem weichen Donic Desto F3 Big Slam fühlte sich gut an.

Fazit

Alles in allem ist das Tibhar IV-L SGS sowohl durch den vierschichtigen Aufbau als auch den Schwamm im Griff auf jeden Fall ein besonderes Holz. Meiner Meinung nach ist es ein sehr gutes Allroundholz für alle, die ein weiches, vibrationsarmes Vollholz suchen.

Was man auf jeden Fall erwähnen sollte, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis. Denn das Tibhar IV-L SGS ist mit knapp über 30 € sehr günstig!

Johannes spielt seit über 15 Jahren Tischtennis, zuerst draußen auf der Steinplatte und seitdem er 12 Jahre alt ist im Verein SC Siemensstadt in Berlin. Mittlerweile ist er dort nicht nur Spieler, sondern seit einigen Jahren auch Trainer und Jugendwart und konnte in diesen Funktionen wertvolle Erfahrungen sammeln, welche er über TT-Test mit euch teilen möchte.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar