Joola Mega Carbon Test: Upgrade zum Joola Carbon Pro?

Modell Joola Mega Carbon
Typ Fertigschläger
Holz Carbon-Holz (5+2)
Beläge Noppen-Innen (Joola UPP)
ITTF-Zulassung ja (ITTF genehmigt)
Schwammdicke 2,0 mm
Gesamtgewicht ca. 177g
Eignung offensive Hobbyspieler, fortgeschrittene Anfänger
Geschwindigkeit
8
Spin
8
Kontrolle
8.5
Qualität
9
Haltbarkeit
8.5
Preis-Leistung
8.5
Sehr Gut
84 %
Dezember 2023


Vorteile

  • Hohe Qualität
  • Gut für ambitionierte Hobbyspieler
  • Hohes Tempo
  • Gute Kontrolle
  • Oft im Angebot zu einem fairen Preis

Nachteile

  • Nicht für absolute Anfänger geeignet
  • UVP zu teuer

Jetzt Preis prüfen

Wer auf der Suche nach einer Tischtenniskelle ist, der wird sicher auf die Marke Joola stoßen. Joola bietet zahlreiche fertige Tischtennisschläger zu fairen Preisen an. Der beliebteste ist vermutlich der Joola Carbon Pro. Ein Upgrade zum Carbon Pro soll der Mega Carbon sein, welcher laut Angaben von Joola mehr Tempo, Spin und Kontrolle haben soll.

Doch ist der Schläger wirklich so „mega“ oder gibt es für diesen Preis bessere Tischtenniskellen? Ich habe den Joola Mega Carbon getestet und stelle in diesem Beitrag meine Meinung zu dem Schläger vor.

Material und Aufbau des Joola Mega Carbon

Der Aufbau des Schläger ähnelt dem des Joola Carbon Pro und auch dem Joola Carbon X sehr.

Auch der Mega Carbon Schläger hat ein siebenschichtiges Holz mit 2 Carbonschichten über der mittleren Holzschicht.

Joola Mega siebenschichtiges Carbonholz

Auf beiden Seiten des Holzes befinden sich Joola UPP Beläge mit orangenem Schwamm in der Dicke 2,0 mm. Die Beläge haben einen guten Grip und sind auch ITTF-zugelassen. Deshalb kannst du den Schläger auch auf offiziellen Turnieren verwenden.

Joola Mega Carbon schwarzer UPP-Belag

Die Verarbeitungsqualität der Beläge und des Holzes ist einwandfrei. Die Außenseite des Schlägers wird auch durch ein Kantenband geschützt, welches im Vergleich zum Joola Carbon Pro auch breiter ist und deshalb einen besseren Schutz für die Beläge bietet.

Der Griff ist ebenfalls konkav und optisch durch das Grün ziemlich ansprechend. Im Vergleich zum Carbon Pro ist der Griff vielleicht einen Hauch dicker, aber der Unterschied ist nicht groß. Beide Griffe liegen auch sehr gut in der Hand.

Griff des Joola Mega Carbon

Vom Gewicht her liegt der Mega Carbon bei rund 177g und ist damit etwas schwerer als der Carbon Pro (170g). Im Vergleich zum Carbon X Pro (188g) ist der Mega Carbon aber spürbar leichter.

Das folgende Bild zeigt nochmal den Mea Carbon (links) und den Carbon Pro (rechts) nebeneinander:

Joola Mega Carbon und Joola Carbon Pro nebeneinander

Spieleigenschaften des Joola Mega Carbon

Meine ersten Eindrücke mit dem Joola Mega Carbon waren, dass der Schläger sich recht ähnlich wie der Joola Carbon Pro spielt. Das Spielgefühl ist vergleichbar. Das leicht höhere Gewicht des Mega Carbon merkt man schon. Der Schläger fühlt sich auch etwas kopflastiger an im Vergleich zum Carbon Pro, der sehr ausgewogen ist.

Der Mega Carbon hat ein ordentliches Tempo. Ich würde sagen, dass die Geschwindigkeit etwas höher als beim Carbon Pro und vergleichbar mit dem Carbon X Pro (oder etwas geringer) ist. Trotz des ziemlich hohen Tempos ist der Schläger gut zu kontrollieren.

Auch der Spin ist in Ordnung und vergleichbar mit dem Carbon Pro. Es ist möglich, schnittige Bälle zu spielen und für einen Fertigschläger ist der Spin gut, aber mit dem Carbon Pro fand ich es etwas leichter, zu „schnibbeln“.

Fazit

Insgesamt ist der Joola Mega Carbon auf jeden Fall ein guter Tischtennisschläger für den gehobenen Freizeitbereich. Er bietet eine gute Kontrolle und viel Speed. An der Qualität habe ich nichts auszusetzen.

Vom Spielgefühl her ähnelt er dem Joola Carbon Pro sehr. Ich würde sagen, er hat etwas mehr Tempo, aber dafür leicht weniger Spin als dieser. Um auf dem Schulhof oder der eigenen Tischtennisplatte zu Hause zu spielen, sind beide Schläger gleichermaßen gut geeignet und eignen sich gut für ambitionierte Hobbyspieler.

Vom UVP her ist der Mega Carbon 20 € teurer (69,90 €) als der Joola Carbon Pro (49,90 €). Beide Schläger sind jedoch meistens für einen deutlich günstigeren Preis auf Amazon erhältlich, der Carbon Pro oft noch etwas preiswerter als der Mega Carbon, sodass ich den Carbon Pro vom Preis-Leistungs-Verhältnis her mehr empfehlen würde.

Johannes spielt seit über 15 Jahren Tischtennis, zuerst draußen auf der Steinplatte und seitdem er 12 Jahre alt ist im Verein SC Siemensstadt in Berlin. Mittlerweile ist er dort nicht nur Spieler, sondern seit einigen Jahren auch Trainer und Jugendwart und konnte in diesen Funktionen wertvolle Erfahrungen sammeln, welche er über TT-Test mit euch teilen möchte.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar