Gewo Player Test & Vergleich: Top Einsteiger-Schläger

Modell Gewo Player
Typ Fertigschläger
Holz 5 Holzfurniere
Maße Schlägerblatt 155 x 147 mm
Beläge Gewo Thunderball²
ITTF-Zulassung ja (ITTF genehmigt)
Schwammdicke 2,0 mm
Gesamtgewicht ca. 150g
Eignung Einsteiger, Hobbyspieler
Geschwindigkeit
7
Spin
8
Kontrolle
8
Qualität
8.5
Haltbarkeit
8
Preis-Leistung
9
Sehr Gut
81 %
März 2024


Vorteile

  • Sehr gute Kontrolle
  • Viel Spin
  • Ausreichend Tempo für Offensivschläge
  • Fairer Preis
  • Beläge austauschbar
  • Gute Qualität
  • Geringes Gewicht
  • Ideal für Anfänger und Hobbyspieler

Nachteile

  • Tempo für fortgeschrittene Offensivspieler zu langsam

Jetzt Preis prüfen

Der Gewo PS Blast Junior ist nicht der einzige Fertigschläger, den ich in den letzten Wochen getestet habe. Derzeit sind noch ein paar weitere Komplettschläger bei Amazon im Angebot, darunter der Gewo Player, den ich für rund 28 € erworben habe (UVP: 42,90 €). Dieser Schläger hat bereits viele positive Rezensionen, sodass ich recht hohe Erwartungen an ihn hatte.

Ob diese Erwartungen erfüllt wurden und für wen der Schläger geeignet ist, erfahrt ihr im folgenden Testbericht, in welchem ich den Schläger auch mit anderen Schlägern, insbesondere dem Joola Match Pro, vergleichen werde.

Aufbau des Gewo Player

Gewo Player Schläger auf einem Holztisch

Der Gewo Player wird in einer Folie verpackt geliefert. Es handelt sich um einen Fertigschläger mit einem fünfschichtigen Holz, das insgesamt ca. 6 mm dick ist, aber sehr leicht. In Kombination mit den hochwertigen Belägen, die ITTF-zugelassen sind, wiegt der gesamte Schläger nur rund 148g!

Fünfschichtiges Holz des Gewo Player Schlägers

Die Maße des Schlägerblattes sind etwas kleiner als üblich (155 x 147 mm). Der konkave Griff liegt sicher in der Hand und ist recht dick (nicht für junge Kinder geeignet).

Konkaver Griff des Gewo Player

Das Holz inkl. Griff ist gut verarbeitet, auch wenn man auf jeden Fall erkennt, dass es nicht das aller hochwertigste Holz ist – für diesen Preis kann man das aber auch nicht erwarten.

Die verwendeten Thunderball² Beläge können auch separat erworben werden, was immer ein gutes Zeichen ist und für eine hohe Qualität steht. Sie kosten einzeln rund 20 €, weshalb das Preis-Leistungs-Verhältnis des Gewo Player sehr gut ist.

Gewo Thunderball²-Belag auf dem Gewo Player Schläger

Die Beläge sind sehr griffig und leicht klebrig und greifen den Ball sehr gut. Damit die Beläge ihren Grip lange behalten, sollten sie regelmäßig gereinigt werden und vor Verschmutzung geschützt werden.

Unter dem Obergummi befindet sich jeweils ein 2,0 mm dicker, orangefarbener, mittelharter Schwamm.

Die Seite des Schlägers wird mit einem Kantenband geschützt, welches allerdings recht schmal ist, sodass es nur das Holz schützt, was einen kleinen Abzug in der Bewertung gibt.

Kantenband um den Gewo Player Schläger

Spieleigenschaften des Gewo Player

Bereits bei den ersten Bällen merkte ich, dass der Spin noch eine Stufe höher ist als bei Schlägern wie dem Gewo PS Blast Junior oder dem Gewo CS Energy Control, was sicherlich daran liegt, dass beim Gewo Player andere Beläge (Thunderball²) verwendet werden. Diese sind noch griffiger als die CS Powerspeed bzw. CS Powerspin Beläge. Auch im Vergleich zum Joola Match Pro ist der Spin auf jeden Fall etwas höher.

Generell kann man mit diesem Schläge eigentlich alles machen. Alle Schläge sind möglich bei guter Kontrolle, sodass der Schläger gut für Vereinseinsteiger zum Erlernen der Schlagtechniken ist. Die Kontrolle ist auf jeden Fall deutlich besser als bei Fertigschlägern mit Carbon wie dem Joola Carbon Pro oder Carbon X Pro, welche schneller und unberechenbarer sind.

Die Geschwindigkeit des Gewo Player ist vergleichbar mit dem Joola Match Pro. Mit dem Gewo Player ist es etwas einfacher, schnelle Bälle zu spielen, aber die maximale Geschwindigkeit erscheint mir bei beiden Schlägen vergleichbar zu sein.

Der Joola Match Pro spielt sich härter und vibriert weniger, wodurch zwar die Ballrückmeldung etwas schlechter ist, aber von der Kontrolle her finde ich den Joola Match Pro sogar noch besser als den Gewo Player. Ich habe das Gefühl, mit dem Match Pro den Ball noch besser platzieren zu können und denke, dass dieser noch etwas besser für blutige Anfänger geeignet sein kann, der Gewo Player dafür mehr für ambitionierte Anfänger.

Ich habe den Schläger auch noch einem Vereinskameraden gegeben, der seit knapp einem Jahr Tischtennis spielt. Er kam sofort mit dem Gewo Player klar und fand ihn sogar besser als seinen bisherigen, deutlichen teureren Schläger, weil er ihn viel besser kontrollieren konnte.

Fazit und Alternativen zum Gewo Player

Der Gewo Player ist aus meiner Sicht ein idealer, qualitativ hochwertiger Schläger für Jugendliche und erwachsene Spieler, die Tischtennis lernen möchten und ihren ersten eigenen Schläger zum Erlernen der Schlagtechniken im Verein suchen.

Später kann man dann zu einem individuell zusammengestellten Schläger wechseln, aber für den Anfang ist dieser Schläger vollkommen ausreichend und gerade, wenn er im Angebot ist, ein echtes Schnäppchen! Auch für ambitionierte Hobbyspieler, die mehr wollen als einen billigen Kaufhausschläger, ist der Schläger gut geeignet.

Für kleinere Kinder ist der Schlägergriff sicher etwas zu dick. Als fast gleichwertige Alternative gibt es aber den Gewo Smash. Dieser hat auch die gleichen Beläge wie der Gewo Player und ist mit einem etwas kleineren Schlägerblatt und dünnerem Griff ausgestattet und dadurch ideal für Kinder geeignet.

Für Anfänger, die noch weniger Geld ausgeben möchten und noch etwas mehr Wert auf Kontrolle und Sicherheit legen, ist der Joola Match Pro ggfs. noch besser geeignet als der Gewo Player.

Hast du schon mit dem Gewo Player gespielt? Dann schreibe deine Erfahrungen gerne als Kommentar!

Johannes spielt seit über 15 Jahren Tischtennis, zuerst draußen auf der Steinplatte und seitdem er 12 Jahre alt ist im Verein SC Siemensstadt in Berlin. Mittlerweile ist er dort nicht nur Spieler, sondern seit einigen Jahren auch Trainer und Jugendwart und konnte in diesen Funktionen wertvolle Erfahrungen sammeln, welche er über TT-Test mit euch teilen möchte.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar